GSAK

E-Schrott

Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten

Ausgediente Elektrogeräte sowie Neonröhren und Energiesparlampen dürfen nicht über die Restmülltonne entsorgt werden. Neben wertvollen Rohstoffen können Elektro- und Elektronikgeräte gefährliche Substanzen enthalten, wie z. B. Quecksilber, Blei oder Cadmium. Wenn sie nicht fachgerecht entsorgt werden, gefährden sie Mensch und Umwelt. Nutzen Sie für Ihre ausgedienten Elektroaltgeräte unsere folgenden kostenfreien Abgabemöglichkeiten oder den Abgabeservice beim Fachhandel bei Kauf oder Lieferung eines neuen Gerätes.

Die Sammlung

Elektroaltgeräte aus privaten Haushalten können in haushaltsüblichen Mengen auf dem Wertstoffhof der GSAK am Bruchfeld 33 (Einfahrt über Idastraße) in Krefeld Linn abgegeben werden. Elektrogroßgeräte können auch über die Sperrmüllabfuhr zur Abholung angemeldet werden. Elektrokleingeräte, Geräte der Unterhaltungselektronik und Gasentladungslampen nimmt das Schadstoffmobil bei seiner Tour in den Monaten Februar, April, August und November mit. Gewerbebetriebe mit mehr als haushaltsüblichen Mengen melden Sie bitte telefonisch unter (02151) - 582 180 an.

Was gehört zum Elektroschrott?

In haushaltsüblicher Art und Menge:

  • Haushaltsgroßgeräte wie Waschmaschinen, Geschirrspüler, Wäschetrockner, Elektroherde, Backöfen, Kochplatten, Mikrowellen, elektrische Heizgeräte 
  • Haushaltskleingeräte, elektrische Werkzeuge und elektrische Gartengeräte
  • Informations- und Telekommunikationsgeräte, Unterhaltungselektronik
  • Fernseher und Monitore
  • Kühl- und Gefriergeräte je 1 Stück pro Anlieferer
  • Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen bis 50 Stück pro Anlieferer
  • Photovoltaikmodule bis 20 Module pro Anlieferer

Nachtspeicherheizgeräte werden ausschließlich nach vorheriger Beratung durch den Fachbereich 36, Umwelt der Stadt Krefeld, Telefon (02151) - 3660 2401 am Wertstoffhof angenommen.

Lithium

Immer mehr Elektroaltgeräte enthalten Lithium-Batterien und -Akkus, für die besondere Entsorgungsanforderungen gelten. Lithium ist ein hochaktives Metall, erkennbar an dem Typenschild des Gerätes mit der Abkürzung "Li". Der Kontakt mit anderen Batterien, Nässe, Luft oder Wasser kann zu heftigen Reaktionen bis hin zu Bränden oder Explosionen führen. Deshalb gilt: entfernen Sie, wenn möglich, alle Batterien und Akkus aus Ihren Elektroaltgeräten, bevor Sie dies separat zum Wertstoffhof bringen. Kleben Sie bitte die Pole von Lithium-Batterien ab oder verpacken Sie diese in Kunststoffbeuteln. Die private Anlieferung von haushaltsüblichen Mengen (bis ca. 25 kg) ist kostenfrei. Gewerbliche Anlieferungen von Lithium-Batterien mit mehr als 500 g pro Stück sind vorab telefonisch anzumelden und können nur am Wertstoffhof abgegeben werden.

Öffnungszeiten der Schadstoffannahmestelle:
Montag - Donnerstag 09:00 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 16:00 Uhr
Samstag 09:00 - 13:00 Uhr

An Feiertagen und am Rosenmontag, am 24.12. (Heilig Abend) und am 31.12. (Silvester) ist die Schadstoffannahmestelle geschlossen.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!

Telefon (02151) - 582 180