GSAK

Winterdienstklassen

Der GSAK Winterdienst - Für Krefeld

Die Winterdienstklassen

Alle Winterdienstleistungen der GSAK richten sich nach einer festen Zuordnung jeder einzelnen, wie nachfolgend und beispielhaft beschrieben, gelisteter Straße nach der jeweils gültigen Straßenreinigungssatzung der Stadt Krefeld. Bezogen auf die Abfolge der durch die GSAK zu betreuenden Straßen wird in 3 Prioritäten unterschieden. Diese Prioritäten erkennen Sie leicht an der Klassifizierung gemäß WKL (Winterdienstklasse) in den Klassen 1-3.

In der Winterdienstklasse (WKL) 1 befinden sich i.d.R. überörtlich klassifizierte Straßenteile, Haupt-, Zu- und Ausgangsstraßen unserer Stadt sowie die Straßen, die entlang ihrer Route für den ÖPNV genutzt werden oder vornehmlich in der Hauptnutzung für den Rettungsdienst in Krefeld liegen. Straßen der WKL 2 sind die Straßenteile, die unabhängig ihres Ausbauzustandes vornehmlich dem innerörtlichen Verkehr dienen, aber nicht die Verkehrsbedeutung besitzen, wie Straßen nach WKL 1. In der WKL 3 befinden sich alle vornehmlich durch Anliegerverkehr genutzte Straßen, deren Verkehrsbedeutung aus gesamtstädtischer Sicht über die schlichte Frequentierung an Fahrzeugbewegungen nochmals nachrangig zu betrachten ist.

Auf Grund der zuvor beschriebenen Klassifizierung nach WKL ist es rechtlich unabdingbar, dass erst nach vollständiger Bearbeitung und Sicherstellung einer gefahrlosen Befahrbarkeit (u.U. auch mehrmals täglich bzw. auch tagelang) der Straßen mit WKL 1, mit der Leistungserbringung für nachfolgende Klassen begonnen werden kann. Dies bedeutet in der Wahrnehmung für Anwohner der WKL 2 und WKL 3 z.T. bereits lange nach dem ersten Schneefall jedoch nicht, dass die GSAK nichts mehr unternimmt. Bitte seien Sie versichert, dass unsere Mitarbeiter alle Anstrengungen unternehmen, auch Ihre Straße so zeitnah es eben möglich ist, (und dies auch im eigenen Interesse) zu bearbeiten. Nur für das Wetter selbst, können wir (noch) nichts. Wir arbeiten daran….Ihr Anspruch ist auch unser Ziel.

Wann kommt der Winterdienst?

Die GSAK beginnt eigenverantwortlich mit der Durchführung von Winterdienstleistungen, sobald es die Wetterlage erfordert. Und hierfür muss es in Krefeld nicht erst schneien! Vor dem Hintergrund der im Klimadiagramm dargestellten Wetterentwicklung sowie vor dem Hintergrund, dass Krefelds höchste Erhebung mit 38 Metern über NN nicht unbedingt für eine der klassischen Wintersportregionen spricht, bedeutet unser Einsatz Für Krefeld, in der Regel die Glättebekämpfung durch Reif oder Eisbildung. Dies wiederum führt bei im Tagesverlauf i.d.R. wieder steigenden Temperaturen dazu, dass die allermeisten Straßen Krefelds eher selten den Einsatz unserer Mitarbeiter im Winterdienst wahrnehmen. Dieser beginnt mit Abarbeitung der bereits näher beschriebenen Prioritäten in der WKL 1 zumeist bereits um 04:00 Uhr in der Früh und endet oftmals, -durch die allermeisten Krefelder kaum bemerkt- bedingt durch die steigenden Temperaturen, noch bevor die nächste Priorität "an der Reihe wäre".

Sollte es aber auch in Krefeld schneien seien Sie versichert, wir bleiben Für Krefeld aktiv, auch wenn es im Tagesverlauf mit steigender Verkehrsdichte auch für unsere Einsatzfahrzeuge und Mitarbeiter nicht schneller vorwärts geht, als es der Verkehrsfluss zulässt.

Haben Sie noch Fragen zum Winterdienst?

Ansprechpartner

Herr Gregor Otte
Telefon: (02151) - 582 160

Herr Marcel Amann
Telefon : (02151) - 582 149